Zurück in die Pflege

Seit 2010 ist Kathrin Schiemann bereits Mitglied in der DRK-Schwesternschaft Clementinenhaus und bei uns als Pflegefachkraft tätig. Nach sieben Jahren in der Pflege nahm sie eine Stelle im Bereich Prozesse Projekte Qualität an. Seit Januar ist Kathrin in Teilzeit in die Pflege zurückgekehrt und besetzt nun sowohl eine Stelle als Pflegekraft, sowie als Mitarbeiterin im PPQ. Außerdem ist Kathrin Beiratsmitglied und vertritt damit die Stimme unserer Pflegekräfte. Sie erzählt uns, warum sie nun wieder als Pflegefachkraft arbeitet und welche Vorteile ihre Teilbesetzung im PPQ mit sich bringt.

Pflege im Zeichen des DRK
„Ich bin Pflegekraft, Mitarbeiterin im PPQ und Beiratsmitglied. Ich bin Rotkreuzschwester.“ sagt Kathrin Schiemann. Wir treffen sie heute in ihrem Büro der Abteilung PPQ eine Stunde vor ihrem Spätdienst auf Station 2. „Ich bin mittwochs bis dienstags im Clemi als Pflegefachkraft, um auch an den Wochenenden für Schichten, insbesondere Nachtschichten zur Verfügung stehen zu können. Danach arbeite ich wieder eine Woche lang im PPQ, aktuell als Projektgruppenmitglied für das Projekt „Pflege organisieren“. So klappt das ganz gut und alle Vorgesetzten stehen hinter meiner Entscheidung, beide Stellen in Teilzeit auszuüben.“

Kathrin schätzt die Möglichkeit der Doppelbesetzung und freut sich, nicht nur ihren persönlichen Interessen damit gerecht zu werden, sondern auch die Kenntnisse von dem einen in den anderen Bereich transferieren zu können: „Ich glaube, es ist mir gelungen, die Verbindung zwischen dem Verwaltungsapparat und der hausinternen Stimme zu verbessern. Viele des medizinischen Personals konnten neue Ansprechpartner kennenlernen. Außerdem sehe ich es als großen Vorteil an, den Bedarf in der Pflege direkt mitzubekommen und in mein zweites Einsatzgebiet einfließen lassen und Maßnahmen daraus ableiten zu können. Außerdem gewähren mir die Kenntnisse aus dem PPQ die Chance, Entscheidungen für meine Kollegen in der Pflege, greifbarer zu machen.“

„Es ist die menschliche Komponente, die mir kein anderer Beruf geben kann.“

Seit 2010 ist Kathrin Schiemann bereits Mitglied in der DRK-Schwesternschaft Clementinenhaus und bei uns als Pflegefachkraft tätig. Nach sieben Jahren in der Pflege nahm sie eine Stelle im Bereich Prozesse Projekte Qualität an. Seit Januar ist Kathrin in Teilzeit in die Pflege zurückgekehrt und besetzt nun sowohl eine Stelle als Pflegekraft, sowie als Mitarbeiterin im PPQ. Außerdem ist Kathrin Beiratsmitglied und vertritt damit die Stimme unserer Pflegekräfte. Sie erzählt uns, warum sie nun wieder als Pflegefachkraft arbeitet und welche Vorteile ihre Teilbesetzung im PPQ mit sich bringt.

Nach einem Jahr im PPQ freut sich unsere Kollegin nun wieder als Pflegefachkraft tätig zu werden: „Was mir besonders gefehlt hat, war die existentielle Zeit mit Patienten. Dabei zu sein, wenn Leben anfängt oder endet, die Hand zu halten und Beistand zu leisten. Nach Hause zu fahren und zu wissen: ich habe heute jemanden gut versorgt und ein anderer durfte sich heute über seine Entlassung freuen. Es ist die menschliche Komponente, die mir kein anderer Beruf geben kann.“

Nach oben scrollen