Modernstes Herzkatheterlabor Hannovers im Clementinenhaus eröffnet

Versorgung Herzkranker aus einer Hand und rund um die Uhr

Nach fast einjähriger Bauzeit wurde das neue und Hannovers modernstes Herzkatheterlabor im historischen Altbau des DRK-Krankenhaus Clementinenhaus eröffnet. Die Patienten erwartet eine Herzkatheteranlage der neuesten Generation, Betten für die ambulante und stationäre Versorgung und eine 24-Stunden-Notfallbetreuung durch das Team rund um Prof. Dr. Gunnar Klein, Prof. Dr. Arnd Schaefer und Dr. Heinz-Peter Remmlinger.

„Das Herzkatheterlabor ist das modernste in Hannover und wird seit mittlerweile zehn Jahren durch die Praxis HERZ IM ZENTRUM in Kooperation mit der Kardiologie des Clementinenhauses betrieben“, sagt Birgit Huber, Geschäftsführerin des Lister Stadtteilkrankenhauses. „Wir behandeln in unserem Labor rund 2.000 Patienten pro Jahr. Darunter mehr als 1.000 Patienten zur Diagnostik und Therapie der Herzkranzgefäße und ebenso viele Patienten zur Ablationstherapie bei Herzrhythmusstörungen und Implantation von Herzschrittmachern und Defibrillatoren. Diese Patienten profitieren nun alle von der neuen Herzkatheteranlage“, bemerkt Prof. Klein vom HERZ IM ZENTRUM Hannover.

Versorgung Herzkranker aus einer Hand und rund um die Uhr

Das Herzstück des neuen Herzkatheterlabors, das nun im Hochparterre des Altbaus zu finden ist, bildet die Röntgenanlage der neuesten Generation (AZURION 7, PHILIPS TM), die vor allem besonders strahlungsarm arbeitet und dabei optimale Bildqualität liefert. Dies ist für die Diagnostik als auch interventionelle Behandlung erkrankter Herzkranzgefäße besonders bedeutsam.

Prof. Arnd Schaefer, Spezialist für interventionelle Kardiologie und Prof. Gunnar Klein, Experte für Herzrhythmusstörungen loben die außergewöhnlich gute Zusammenarbeit zwischen Praxis und Klinik. „Gemeinsam mit Dr. Heinz-Peter Remmlinger, Chefarzt der kardiologischen Klinik, werden unsere Patienten rundum gut versorgt. Nicht nur im Notfall 24 Stunden, sondern auch mit allen anerkannten Therapieverfahren“, sagen die beiden.

Die Vorteile für die Patienten sind offensichtlich. „Im Herzkatheterlabor im Clementinenhaus können wir den Patienten unserer Praxis alle notwendigen medizinischen Leistungen in bester Qualität aus einer Hand anbieten“, meint Prof. Schaefer. „Die enge Anbindung ans Clementinenhaus bietet für unsere Patienten eine maßgeschneiderte Behandlung der Erkrankung und im Notfall eine schnelle stationäre Verlegung, die Leben retten kann.“

Kliniken ermöglichen wieder Besuche

Krankenhäuser reagieren auf aktuelle Entwicklung Die Kliniken in der Region Hannover ermöglichen ab dem 25. Mai wieder Besuche. Das gilt für alle Standorte des KRH

Hohe Impfbereitschaft bei Clemi-Personal

Clementinenhaus impft 170 Ärzte und Pflegekräfte an einem Vormittag Große Impfbereitschaft im DRK-Krankenhaus Clementinenhaus: 170 Ärzte und Pflegekräfte sind am Sonnabend im Krankenhaus mit hohem

Krankenhäuser für „Böller“-Verbot

Klinikleitungen wenden sich an die Region Die Krankenhäuser in der Region Hannover haben sich an die Region gewandt, mit der Bitte, das diskutierte „Böller“-Verbot für

Scroll to Top